Autor: Jessica Balistreri

Warum es Dir egal sein sollte, was andere von Dir denken.

Warum es Dir egal sein sollte, was andere von Dir denken.

Warum es Dir egal sein sollte, was andere von Dir denken...

Als wir noch klein waren, unfähig uns selbst zu versorgen, war es überlebenswichtig, dass wir wussten was unsere Eltern denken und fühlen. Wir wussten, dass wir nur überleben können, wenn wir Ihren Zuspruch bekamen. Also lernten wir, uns auf unser Umfeld zu fokussieren und einzustellen. Wenn andere uns lieb haben, so geht es auch uns gut. Davon waren und sind wir alle heute noch überzeugt. Es gibt nur wenige, die erleben durften, wie es ist, völlig frei agieren zu dürfen, und trotzdem für alles geliebt zu werden.

Und was wir als Kind gelernt haben, das leben wir noch heute. Klar weiß unser Verstand, dass wir nicht sterben, wenn uns jemand nicht mag. Aber unser Unterbewusstsein, alles schaltet auf Alarmstufe rot, wenn wir das Gefühl haben andere sprechen schlecht über uns. Also ist es uns eben doch nicht egal, was andere von uns denken.

Aber nun die Wahrheit.

Schon alleine statistisch gesehen, werden wir es nie schaffen, dass uns alle Menschen mögen. Stell Dir vor, die Hälfte der Menschen ist extrovertiert und die andere introvertiert. Das heißt, die eine Hälfte der Menschen liebt es zu reden, in Gesellschaft zu sein, auf Menschen zu zugehen. Und die andere liebt es, sich zurück zu ziehen. Zeit mit sich alleine zu verbringen, Kraft in der Ruhe zu tanken. Könnte man die Menschen in diese einfache Kategorie teilen, so würden es immer 50% der Menschen gut finden, wenn Du laut bist, extrovertiert, mit anderen unterwegs. Und es würde die 50% geben, die es vllt. nicht schlecht findet, aber zumindest nicht so machen würden.

Dieses wirklich simple Beispiel zeigt, wie unterschiedlich wir sind. Und wie aussichtslos der Versuch ist, allen Menschen gerecht zu werden. Denn es funktioniert schlicht und ergreifend nicht. Diese Denkweise müssen wir ablegen. Auch wenn sie in unserem Unterbewusstsein tief verankert ist.

Weißt Du warum es so wichtig ist, dass Du und ich unterschiedlich sind? Damit wir die Erde, die Menschheit und alles was darauf lebt eben in jedem Bereich weiter entwickeln können. Wir sind alle mit einem gewissen "Hunger" nach Entwicklung auf dieser Erde. Und in Dir steckt das Potenzial die Welt zu verändern. Mit Deinen Fähigkeiten und Talenten. Und ich rede nicht davon, dass jeder von uns berühmt werden muss. Die Welt zu verändern kannst Du auch, wenn Du durch deine Ideen ein neues Konzept umsetzen konntest, das wiederrum für einen neuen Produktionsbereich wichtig ist. Oder weil Du Kinder betreust, die durch deine Erziehung irgendwann in der Lage sind etwas außergewöhnliches zu erschaffen. All das ist möglich. Und findet täglich statt, wenn Menschen das tun, was sie wirklich lieben und worin sie wirklich gut sind.

Es ist aber wichtig, dass Du aufhörst, so viel auf die Meinung der Anderen zu geben. Denn sie werden die Welt immer aus Ihrer Brille sehen. Und sie werden Dich bewerten. Genauso wie Du es tust, bei anderen Menschen.

Wenn wir es schaffen, aus unserer Mitte heraus zu leben und der zu sein, der wir wirklich sind, dann können wir wirklich was verändern. Und das wünsche ich mir für Dich und für mich.

Please follow and like us:
error